§1 Allgemeines
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen sich auf die Lieferung von Produkten und die Erbringung von Dienstleistung durch IT-Net-Works! Service GmbH

§2 Begriffsbestimmung
„IT-Net-Works! Service GmbH“ ist der im Handelsregister eingetragen Firmenname. „Kunde“ ist der jeweilige Vertragspartner von IT-Net-Works! Service GmbH. „Leistungen“ umfassen die Erbringung von Dienstleistung, Lieferung von Hard- und Software, auch deren Verleih.

§3 Angebot, Angebotsunterlagen, Vertragsschluss
Unsere Angebote sind freibleibend. Technische Änderungen sowie Abweichungen in Form, Farbe oder Gewicht behalten wir uns im Rahmen des Zumutbaren und Üblichen vor.
Mit der Bestellung von Ware macht der Kunde ein verbindliches Vertragsangebot, das wir durch die Zusendung einer Auftragsbestätigung innerhalb einer Frist von 1 Woche annehmen können.
Sofern der Kunde auf elektronischem Wege bestellt, so stellt eine Zugangsbestätigung nur dann die Annahme des in der Bestellung liegenden Vertragsangebots dar, wenn die Annahme der Bestellung mit der Zugangsbestätigung ausdrücklich erklärt wird. Eine Zugangsbestätigung an sich stellt noch keine Annahme der Bestellung dar.

§4 Lieferung
Die Lieferung erfolgt auf Kosten des Kunden an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.
Wenn nicht ausdrücklich anders schriftlich vereinbart, sind die von IT-Net-Works! Service GmbH in den Auftragsbestätigungen genannten Liefertermine Richtwerte und keine verbindlichen Termine. Der Beginn einer von uns verbindlich angegebenen Lieferzeit setzt die Abklärung aller technischen Fragen voraus.
IT-Net-Works! Service GmbH behält sich das Recht zur Teillieferung vor. Dies entbindet den Kunden nicht von seiner Zahlungspflicht.
Bei Lieferung oder Abholung hat der Kunde die Lieferpapiere und Produkte zu kontrollieren.
Defekte und/oder Beschädigungen an den Produkten müssen IT-Net-Works! Service GmbH innerhalb von zehn (10) Werktagen nach Anlieferung oder Abholung schriftlich mitgeteilt werden. Danach können Ansprüche nur im Rahmen der Gewährleistung erfolgen.
Bei Ereignissen, die von IT-Net-Works! Service GmbH nicht zu vertreten werden sind, insbesondere bei höherer Gewalt wie Mobilmachung, Aufruhr, Krieg, Aussperrung, Streik, Rohstoffmangel, Unfall, Brand, Wassereinbruch, Ausfall der Zulieferung, verlängert sich die Lieferfrist angemessen.

§5 Gefahrenübergang
Die Gefahr geht auf den Kunden über, sobald Servicetechniker von IT-Net-Works! Service GmbH die Ware dem Kunden zur Verfügung gestellt hat und dies dem Kunden durch Übergabe des Lieferscheins angezeigt wurde.
Sofern der Besteller es nicht ausdrücklich ablehnt, werden wir bei Lieferung durch einen Paketdienst eine Transportversicherung eindecken. Die insoweit anfallenden Kosten trägt der Kunde.
Die Gefahr geht auch bei frachtfreier Lieferung auf den Kunden über, wenn sie zum Versand gebracht oder abgeholt worden ist.

§6 Preise und Zahlungsbedingungen
Die Preise für die Leistungen ergeben sich aus der von IT-Net-Works! Service GmbH zugesandten Auftragsbestätigung.
Die angegebenen Preise umfassen nicht Transport- und Versicherungskosten.
Umsatzsteuer und andere Steuern, Zölle und Abgaben werden auf der Rechnung separat ausgewiesen und sind vom Kunden zusätzlich zu zahlen.
Soweit auf der Rechnung nicht anders angegeben oder ausdrücklich zwischen den Parteien schriftlich vereinbart, werden Rechnungen 14 Tage netto nach Rechnungsdatum fällig.
Der Abzug von Skonto ist nicht gestattet.
Während des Verzugs hat der Kunde eine Geldschuld mit 8% über dem Basiszinssatz zu verzinsen.
Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§7 Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Produkte bleiben Eigentum von IT-Net-Works! Service GmbH bis zur Erfüllung sämtlicher gegen den Kunden aus der Geschäftsverbindung zustehenden Ansprüche.
Ist der Kunde ein Wiederverkäufer so ist er dazu berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsverkehr weiterzuveräußern. Er tritt bereits jetzt alle Forderungen, die er durch die Weiterveräußerung von einem Dritten erlangt, in Höhe des Rechnungsbetrags zzgl. Etwaiger Verzugszinsen an uns ab. Wir nehmen die Abtretung an. Wir behalten uns vor, die Forderung von dem Dritten selbst ein zuziehen, sobald der Unternehmer in Zahlungsverzug gerät (verlängerter Eigentumsvorbehalt).
Bei Pfändungen, Beschlagnahmen oder sonstigen Verfügungen oder Eingriffen Dritter hat der Kunde IT-Net-Works! Service GmbH unverzüglich zu benachrichtigen.
Bei schuldhaftem Verstoß des Kunden gegen wesentliche Vertragspflichten, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist IT-Net-Works! Service GmbH nach Mahnung zur Rücknahme berechtigt; der Kunde ist zur Herausgabe verpflichtet. In der Rücknahme bzw. der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes oder der Pfändung der Vorbehaltsware durch IT-Net-Works! Service GmbH liegt kein Rücktritt vom Vertrag, es sei denn, IT-Net-Works! Service GmbH erklärt dies ausdrücklich.

§8 Gewährleistung
IT-Net-Works! Service GmbH gewährt Verbrauchern auf die Produkte die gesetzliche Gewährleistungsfrist von 24 Monaten ab Gefahrübergang.
Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche beträgt 12 Monate, gerechnet ab Gefahrenübergang.
Mängelansprüche des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten nach § 377 HGB ordnungsgemäß nachgekommen ist.
Bei begründeten Mängelrügen während der Gewährleistung hat der Kunde nach seiner Wahl ein Recht auf Nachbesserung oder auf Neulieferung einer mangelfreien Sache. Im Falle der Neulieferung sind die mangelhaften Produkte an IT-Net-Works! Service GmbH zurück zu gewähren.
Bei unverhältnismäßigen Kosten der Nacherfüllung kann IT-Net-Works! Service GmbH diese verweigern.

Gewährleistung und Mängelhaftung gegenüber dem Kunden sind ausgeschlossen bei:
natürlicher Abnutzung,
unsachgemäßer oder falscher Bedienung/Behandlung,
Betrieb oder Verbindung mit Fremdkomponenten,
Änderungs- oder Instandsetzungsarbeiten, die ohne ausdrückliche Genehmigung seitens IT-Net-Works! Service GmbH durchgeführt wurden,
Reparaturversuchen oder Teileaustausch durch nicht autorisierte Dritte,
Entfernung oder Unkenntlichmachung von Markierungen oder Etikettierung des Produktes
Beeinträchtigungen des Empfangs und/oder des Betriebes durch äußere Einflüsse,
Schäden durch höhere Gewalt
Schäden und Fehler, die nach Ablauf der Gewährleistung entstehen.
Der Kunde hat nach seiner Wahl das Recht, vom Vertrag zurück zu treten oder Herabsetzung des Kundepreises (Minderung) zu verlangen, wenn:
eine Nachbesserung zweimal fehlgeschlagen ist, oder,
wenn IT-Net-Works! Service GmbH Neulieferung zugesagt hat, der Kunde eine Nachfrist setzt und diese verstrichen ist, oder
die Ersatzlieferung von IT-Net-Works! Service GmbH verweigert wird.

§9 Allgemeine Haftungsbegrenzung
Die Haftung von IT-Net-Works! Service GmbH richtet sich ausschließlich nach den vorstehenden getroffenen Vereinbarungen.
IT-Net-Works! Service GmbH haftet nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit für Personen und Sachschäden. Die Schadenersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

IT-Net-Works! Service GmbH haftet nicht für indirekte oder Folgeschäden, insbesondere nicht für entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechungsschäden und Datenverlust.
IT-Net-Works! Service GmbH haftet laut dieser AGB bei einer bestehenden Ersatzpflicht für einen Schaden höchstens in Höhe von EUR 100.000,00 pro Schadensfall.
Eine weitergehende Haftung auf Schadenersatz ist – ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs – ausgeschlossen.
Soweit die Schadenersatzhaftung uns gegenüber ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadenersatzhaftung unserer Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§10 Allgemeine Bestimmungen
Der Verkauf der Leistungen unterliegt deutschem Recht. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.
Alleiniger Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist, bei allen sich aus dem Vertragsverhältnis mittelbar oder unmittelbar ergebenden Streitigkeiten Neuss.
Die Übertragung von Rechten oder Pflichten des Kunden bedarf der schriftlichen Zustimmung von IT-Net-Works! Service GmbH IT-Net-Works! Service GmbH ist berechtigt, Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf Dritte zu übertragen.
Beide Parteien werden sich jeglicher Aktivitäten enthalten, die rechtswidrig sind, einen Interessenkonflikt darstellen oder sie in Misskredit bringen können. Bei etwaigen Ermittlungen in Angelegenheiten dieser Art werden die Parteien zusammenarbeiten.
Die Parteien verpflichten sich, die deutschen Exportkontroll-Vorschriften einzuhalten. Der Verstoß ist eine Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht und berechtigt zur außerordentlichen Kündigung.
Wird gegen den Kunden ein Insolvenzverfahren eröffnet, so ist IT-Net-Works! Service GmbH berechtigt, den vollen Kaufpreis der bereits gelieferten aber noch nicht bezahlten Leistungen sofort fällig zu stellen oder aber die gelieferten Produkte zurückzuverlangen. In diesem Fall ist IT-Net-Works! Service GmbH berechtigt, weitere Lieferungen einzustellen und bereits bestätigte Bestellungen zu kündigen.
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags mit dem Kunden einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung soll durch eine Regelung ersetzt werden, die dem durch die unwirksame Bestimmung angestrebten wirtschaftlichen Erfolg möglichst nahe kommt.

Abweichungen von diesen Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Abweichen vom Schriftformerfordernis.